Adresse

VGem Welden
Marktplatz 1
86465 Welden

Tel.: 08293 699-0
Fax: 08293 699-50

E-Mail:

Öffnungs­zeiten

Montag: von 08:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag: von 08:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: von 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: von 08:00 bis 12:00 Uhr

Corona

Das Rathaus ist wieder geöffnet! Termine können telefonisch vereinbart werden!

Aktuelle Nachrichten

öffentlichen Auslegung der Außenbereichssatzung „Ehgatten“

öffentlichen Auslegung der Außenbereichssatzung „Ehgatten“

Amtliche Bekanntmachung
Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)
des Billigungsbeschlusses und der
öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB
der Außenbereichssatzung „Ehgatten“
gemäß § 35 Abs. 6 BauGB

 

Der Marktgemeinderat des Marktes Welden hat in öffentlicher Sitzung am 22.06.2021 die Aufstellung der Außenbereichssatzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB beschlossen.

Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke bzw. Teilflächen (TF) der Grundstücke mit den

Flur-Nrn. 1842, 1824/1, 1824, 1825, 1826, 1826/2, 1827, 1828, 1828/1, 1855 (Laugna) und 1882/2 (Ortsverbindungsstraße) der Gemarkung Welden.

Mit dem Erlass einer Außenbereichssatzung soll der Bestand der vorhandenen Bebauung in Verbindung mit möglichen Erweiterungen im vorliegenden Satzungsgebiet geregelt werden.

 

In öffentlicher Sitzung am 22.06.2021 billigte der Marktgemeinderat Welden den Entwurf bestehend aus Satzung mit Planzeichnung und Begründung und hat die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der räumliche Geltungsbereich ist dem nachstehenden Lageplan zu entnehmen.

 

(nicht maßstäblich)

Die Außenbereichssatzung wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 Baugesetzbuch (BauGB) aufgestellt und ohne Umweltprüfung durchgeführt.

 

Der Entwurf der Außenbereichssatzung wird in der Zeit von:

 

Montag, den 26.07.2021 bis einschließlich Freitag, den 03.09.2021

 

während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus des Marktes Welden (Marktplatz 1, 86465 Welden) für jedermann öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen können zudem auf dieser Seite eingesehen werden.

Während der oben genannten Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit zur Planung bei der Marktgemeinde schriftlich oder zur Niederschrift äußern. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO i.V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG.


Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB im gleichen Zeitraum am Verfahren beteiligt.

 

Die Zahl der durch das Planungsvorhaben betroffenen Belange sowie der Umfang der einzusehenden Unterlagen bewegen sich im Rahmen eines durchschnittlichen Planungsvorhabens. Eine Verlängerung der Auslegungsfrist nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB ist nicht erforderlich.

 

Hinweise zu Schutzmaßnahmen aufgrund Coronavirus SARS-CoV-2:

Während des aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus eingeschränkten Dienstbetriebs sind Terminvereinbarungen zur Einsicht der Unterlagen jederzeit unter der Telefonnr. 08293 699-15 möglich!

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die vorgenannten Bauleitplanungen unberücksichtigt bleiben können, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

 

Markt Welden, den 14.07.2021
Stefan Scheider
Erster Bürgermeister

 

 

 

Planzeichnung und Textteil

 

 

 

<< Zur vorigen Seite